Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Der Blackthorn-Code von Sands, Kevin, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Historie, Spannung

Der Blackthorn-Code

Die schwarze Gefahr, Bd. 2

Sands, Kevin

Übersetzung: Ernst, Alexandra

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: dtv

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783423761666

Inhalt

»Christopher, ich habe einen Schatz für dich versteckt. Unter unserem Dach. Lies dies sorgfältig. Erkenne das Geheimnis. Es liegt in meiner Liebe zu dir verborgen.«

Das ist die letzte Botschaft, die Benedict Blackthorn hinterlassen hat. Doch Christopher weiß nicht, wie er dieses Geheimnis seines Meisters lösen soll. Obwohl ihm ein Schatz jetzt sehr gelegen käme. Er hat kaum noch Geld, keinen neuen Meister in Aussicht und darf den Laden nicht allein betreiben. Und es droht eine neue Gefahr. Die Pest hat ihren Weg nach London gefunden und mit ihr skrupellose Quacksalber, die mit der Furcht der Menschen Geschäfte machen. Die panische Stimmung wird noch weiter angeheizt durch einen geheimnisvollen Propheten, der genau vorhersagen kann, wo der schwarze Tod als nächstes zuschlägt. Auf der Jagd nach der Wahrheit geraten Christopher und sein bester Freund Tom mitten in das Herz einer dunklen Verschwörung. Als wäre das nicht schon schlimm genug, erhält Christopher eine Prophezeiung: Jemand, den du liebst, wird sterben …

Bewertung

Christopher ist Apothekerlehrling und hat von seinem verstorbenen Meister Benedict die berühmte Apotheke Blackthorn geerbt (s. Band 1). Doch jetzt hat er Geldprobleme, da er die Apotheke nicht allein betreiben darf und keinen Meister hat. Vor kurzem ist die Pest in der Stadt ausgebrochen und so ist es auch schwer für ihn mit dem verbliebenen Geld überhaupt Essen zu kaufen. Aber wie schafft der mysteriöse Melchior es, immer die Leute vorauszusagen, die an der Pest erkranken? Und was hat es zu bedeuten, dass er auch noch eine Prophezeiung über Christophers Freund gemacht hat?

 

Dieses Buch ist vielleicht sogar noch schöner als sein Vorgänger! Auch hier konnte ich die Lektüre nicht aus der Hand legen, denn sie ist unglaublich fesselnd. Außerdem ist sie so realistisch geschrieben, dass ich meine eigenen Entscheidungen traf und mir alles perfekt vorstellen konnte. Darüber hinaus habe ich bei dieser Lektüre viel über die Pest und London gelernt. Allerdings verstehe ich immer noch nicht, was die Schlange auf dem Coverbild zu bedeuten hat.

Dieser Roman ist - wie der 1. Band - ähnlich wie ein Krimi aufgebaut und man kann erst am Schluss das Rätsel lüften. An dieser Geschichte gefällt mir sehr, dass der Autor es vorgesehen hat, dass man selber mitfiebert und mitdenkt, und dass Christopher immer mehrere falsche Verdächte und Versuche macht, die ihm am Ende jedoch bei der Auflösung des Rätsels helfen.

 

Ich bin sehr gespannt auf den 3. Band und empfehle dieses Buch an Jungen und Mädchen ab 11 Jahren, die den ersten Teil schon gelesen habe. Diese Geschichte verdient selbstverständlich 5 Sterne!

 

Matteo Schmidt (13) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Historie, Spannung